Arthrose Behandlung

Arthrose Behandlung

Leider ist Arthrose immer noch nicht heilbar. Die Schädigungen an Knorpel und Knochen lassen sich nicht mehr rückgängig machen. Alle Behandlungen haben das Ziel, das Fortschreiten der Arthrose zu verhindern bzw. zu verlangsamen. Aber auch die Beschwerden der Betroffenen zu mildern.

Die Arthrose Behandlung lässt sich in zwei Kategorien einteilen. Das wären die operative Behandlung und die konservative Behandlung. Zusätzlich kann auch durch einer Ernährungumstellung der Gelenkverschleiß verzögert werden.

Konservative Arthrose Behandlung

Bei dieser Art der Behandlung geht es darum, die betroffenen Gelenke zu entlasten sowie vor Fehl- und Überlastungen zu schützen. Diese Maßnahmen reichen meist schon aus um die Schmerzen zu lindern. Bei Hüft-, Wirbelsäule oder auch bei Knie Arthrose kann schon bei zuviel Körpergewicht eine Reduzierung des Gewichtes dazu beitragen. Auch durch orthopädische Maßnahmen kann die Beanspruchung des Gelenkes reduziert werden. Hierzu zählt der Handstock, Pufferabsätze, Unterarm-Gehstützen und weitere Möglichkeiten zur Entlastung des Gelenkes.

Arthrose Behandlung Radfahren

Gemütliches Radfahren ist wie Schwimmen gut bei Arthrose

Für die bessere Ernährung des Gelenkes ist eine Bewegung ohne Belastung meist sehr hilfreich. Ein schnelleres fortschreiten der Arthrose kann dadurch reduziert werden.  Möglichkeiten sind hierfür Schwimmen aber auch langsames Radfahren mit niedrigen Gängen.

Ein weiterer wichtiger Punkt der Arthrose Behandlung ist die medikamentöse Behandlung. Diese wirken meist schmerzlindernd und entzündungshemmend. Hier werden meist Schmerzmittel ohne Kortison eingesetzt. In seltenen Fällen werden auch Mittel mit Kortison verabreicht. Bei einer Medikamentösen Behandlung sollte aber auch auf die jeweiligen Nebenwirkungen geachtet werden. Wie bei Medikamenten üblich muss hier ausprobiert werden. Bei manchen wirkt das Medikament besser als das andere und umgekehrt. Manche zeigen bei einigen gar keine Wirkung. Auf eine Behandlung der Arthrose nur mit Medikamenten sollte verzichtet werden und nur in Begleitung anderer Therapiemaßnahmen eingenommen werden.

Weiterhin zählen zu den konservativen Behandlungsmethoden die Krankengymnastik und die physikalische Therapie. Zu der physikalischen Therapie gehören unter anderem Massage, Kältebehandlung und Wärmebehandlung. Aber auch Ergotherapie und Elektrotherapie werden als Behandlungsmethode angewendet. Mit Hilfe dieser Methoden wird die Muskulatur gestärkt und die Bewegung verbessert. Dies bewirkt eine bessere Stützwirkung am Gelenk und führt damit zu einer deutlichen Linderung am schmerzenden Gelenk.

Hier gibt es keinen ersichtlichen Grund für Ursachen von Arthrose. Hier wird vermutet, dass eine genetische Veranlagung eine Rolle spielt. Betroffen sind hier meist Menschen ab 40.


Arthrose Behandlung Wobenzym

Was mir hier gut geholfen hat ist Wobenzym. Die Tabletten wirken entzündungshemmend und helfen dadurch auch bei aktiver Arthrose. Schon nach wenigen Tagen kam es bei mir zu einer besseren Beweglichkeit des erkrankten Gelenkes. Achtung bei Laktoseintoleranz: Die Tabletten beinhalten Laktose!

Direkt zum Produkt Wobenzym


 

Operative Arthrose Behandlung

Ist beim Patienten die Schmerzfreiheit und auch die notwendige Beweglichkeit mit den konservativen Methoden nicht mehr möglich, sollte eine operative Maßnahme in Erwägung gezogen werden. Hier gibt es die arthroskopischen Verfahren und den künstlichen Gelenkersatz.

Der künstliche Gelenkersatz wird meist bei älteren Patienten durchgeführt. Durch das ersetzen mit künstlichen Gelenken am Knie, Schulter, Hüfte aber auch am Sprunggelenk können meist Schmerzfreiheit und die Wiederherstellung der Funktion herbeigeführt werden.

Bei den arthroskopischen Verfahren auch Gelenkspiegelung genannt wird bei Knie, Schulter, Ellenbogen, Hüfte und Hand angewendet. Bei dieser Spiegelung wird mit einem optischen Gerät das Gelenk von innen betrachtet. Dadurch können Veränderungen am Gelenk aufgespürt und gezielt behandelt werden. Eine erfolgsversprechende Methode ist hier die Umstellungsoperation. Bei dieser Operation werden Veränderungen am Gelenk vorgenommen um auftretende Belastungen am Gelenk zu optimieren.

Zurück zum Hauptartikel Arthrose.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.